szmmctag

Einträge getaggt mit:

1922

  • Pakistan - wo Träume noch wahr werden.

    Träumen wir nicht alle davon einmal einen echten Barnfind zu finden. Natürlich hätte es außer uns nie einer gefunden und das Auto atemberaubend und natürlich selten. In letzter Zeit tauchen erstaunlich viele auf und die Presse überschlägt sich welche Sensation da vorliegt.....und niemand hats gewusst.....angeblich.

    Die Preise die dieses Jahr für so eine (sicherlich gut inszenierten) Barnfindsammlung bezahlt wurden waren ebenfalls atemberaubend (ich hatte Schnappatmung als ich die Preise hörte) und so manchen scheinen beim bieten die Gäule durchgegangen zu sein (vermutlich wegen dem Sauerstoffmangel im Raum).

    Diesmal ist es allerdings anders und zwar ganz anders. Nein der Fund ist nicht einmal in Europa sondern in Pakistan und er ist echt und irgendwie auch selten. Es handelt erstaunlicher Weise sogar um ein Europäisches Auto, um genau zu sein ein Französisches.

    Dort wurde ein Amilcar C4 von 1922 in wunderschönster Duval Karosserie gefunden. Das schöne am Web ist das wir hier sogar live dabei sein konnten und an der wieder Auferstehung des Fahrzeuges ebenfalls. Die Geschichte des Fahrzeugs muss ziemlich ungewöhnlich sein und ich muss gestehen meine Fantasie geht mir ziemlich durch wenn ich mir ein Amilcar 1922 in Pakistan vorstelle, einem Land in dem ein Automobil zu dieser Zeit mehr wohl als ein Luxusgut gewesen sein muss.

    Amilcar C4 1922 in Pakistan

    Mein Bild von Pakistan ist sicherlich ein wenig gefärbt (sorry....ich war dort noch nie) und irgendwie stelle ich mir das Alltagsauto scon in Barnfindzustand vor (sorry....sorry...sorry). Der Finder allerdings scheint mit Oldtimer schon einige Erfahrungen zu haben was man auf seinem FB-Profil sehen kann und sitzt gerade an der Überholung des Autos.

    Ja keine Restauration und das ist gut so denn eigentlich sollte man die Patina und damit die Geschichte eines solchen Fahrzeugs erhalten, das hat sogar die Szene hier verstanden (auch wenn ich den Eindruck hatte das auf der Mille Miglie als Aufnahmekriterium wohl galt das Auto neu zu lackieren).

    Nun wird also behutsam alle Teile abgebaut und neu aufgearbeitet und das hat einen ziemlichen Charme. Der Finder ist auf eine der Bilder zu sehen mit der frisch polierten Kühlermaske und man kann darin Geschichte sehen (einfach klasse).

    Ehrlich gesagt finde ich es großartig und freue mich das hier ein Stück pakistan-französischer Automobiler Geschichte wieder zum leben erweckt wird. Auch scheint der pakistanische Ansatz der Restauration eigentlich ein gutes Vorbild auch für die noch verbliebenen Barnfinds in Europa zu sein (aufarbeiten anstatt zu ersetzen).

    Ich bin mal gespannt auf den Tag "habe fertig" und gratulieren zu diesem Fund (ich hätts sofort gekauft)

    Hier geht's zum FB Account und den dankenswerten öffentlichen Bildern

  • Benjamin Bagatelle aufgetaucht!

    Es gibt immer noch kleine Wunder!

    Benjamin baute 1922 ca. 40 Modelle auf eigentlich 2 Fahrwerken (die sich nur aufgrund ihrer Länge unterschieden) und war damit der heutigen Blattformstrateige eigentlich schon voraus. Es gab sogar Modelle bei denen man den Aufbau selber tauschen konnte und aus einem 4 Sitzer auch einen Transporter machen konnte.

    Natürlich hab es auch ein Luxus Model namens Bagatelle. Es war wirklich luxuriös weil ein Dach hatte das ziemlich außgerwöhnlich aussah und einige Teile an der Karosserie mit kunstvollem Holz verziert waren, ähnlich wie ein Riva Boot.

    Benjamin BagatelleAnzeige Benjamin Bagatelle

    In einem Artikel in der Cyclcar & Voiturette vom Oktober 1922 steht folgendes über das Auto:

    Um die Serie abzuschließen, gibt es das Modell namens "Bagatelle", das beim Eleganzwettbewerb 1922 den ersten Platz belegen sollte. Diese Modell nimmt es an Eleganz und Luxus mit irgend einem existierenden Auto auf – abgesehen natürlich von der Größe. Die Karosserie ist nicht ausgebaucht. Sie ist geneigt, d.h. in der Form eines Schiffes. Die Oberseite ist mit zweifarbig lackierten Holzlatten eingedeckt, die eine hell, die andere dunkel (Ahorn und Palisander). Die Haube selbst trägt auf der Oberseite des Deckteils in der Verlängerung der Karosserie alternierende Holzlamellen, die zusammen mit dem hellen Ton des Aluminiums auf sehr elegante Art und Weise das Ensemble verlängern. Die Haube ist ein wenig länger als beim normalen Typ und der Vorbau weist keinen Einfüllstutzen des Benzintanks auf. Die Windsschutzscheibe ist v-förmig mit Doppelverglasung. Das Innere, das mit Leder in einem zum Gehäuse passenden Farbton ausgekleidet ist, erweckt den Eindruck von Luxus, bleibt aber dennoch nüchtern, was den wahren Chic ausmacht.

    Wie außgerwöhnlich so ein Coupe sein kann zeigt sich an Detlefs Amilcar und Benjamin hatte eben auch ein solches außgerwöhnliches Auto im Programm. Man gewann übrigens einige Concour de Eleganz Wettbewerbe damit und später gab es den Dachaufbau als Nachrüstsett für die anderen Modelle (Abnehmbar wie ein Hardtop heutiger Cabrios).
     Benjamin Hardtop

    Es wurden vermutlich nur wirklich sehr wenige Fahrzeuge davon gebaut, denn eigentlich wollte Benjamin ein Fahrzeug für die Masse bauen und dieses war ein Luxusmodel das auch ziemlich teuer war. 

    Tatsächlich ist nun eines in Belgien aufgtaucht was der Fahrzeugbrief beweist. Leider ist bis auf das Chassi und Armaturenbrett nicht mehr viel übrig und ich hoffe der neue Besitzer (der es wohl abholt gerade) baut dieses seltene Stück wieder auf. Es wäre vermutlich das einzige in der Welt das noch existiert und würde meiner Ansicht nach heute noch Preis gewinnen. 

  • MMe Gouraud-Morris in einem Benjamin 1922

    Manchmal braucht es Zufälle und so habe ich heute wieder was entdeckt auf FB.

    Das Bild stammt von der National Bibliothek Frankreichs und ich bin echt begeistert was dort noch alles zu finden war. Angeblich kann man die Bilder in hoher Auflösung erwerben was ich demnächst versuchen werde.

    Zu sehen hier ist Morris Violett in einem sehr frühen Benjamin (Sport) von 1922. (Es ist schon nett sie in normaler Kleidung in einem solchen Wagen zu sehen)

     Mme Gouraud-Moriss [i.e. Morris] sur Benjamin : [photographie de presse] / [Agence Rol]
      Mme Gouraud-Moriss [i.e. Morris] sur Benjamin  Source: gallica.bnf.fr

  • Winterschlussverkauf (?)

    Ich schaue ja über das ganze Jahr ob Sachen zur Marke Benjamin irgendwo auf der Welt auftauchen......und die meiste Zeit gibt es eigentlich nichts zu finden.

    Irgendwie scheinen gerade aber alle ihre Archive und Kellerböden aufzuräumen und alleine in der letzte Woche sind tollesen Sachen aufgetaucht.

    Eines davon habe ich bereits ersteigert....und bin nun glücklicher Besitzer des 2ten Heftes des Magazins Cyclecars & Voiturettes auf dem Benjamin zu sehen ist.

    Benjamin 1922

    Es gibt übrigens 3 Hefte mit einem Benjamin Cover der Zeitschrift und das einzige Heft das ich nun noch nicht habe ist eines zum Sieg bei der Tour de France....aber die Hoffnung das es irgendwann auftaucht (und bezahlbar ist) hab ich noch.

    Dann wird gerade ein Katalog von 1927 angeboten der deswegen spanend ist weil es die neuen Modelle zeigt (die meiner Ansicht nach nie gebaut wurden und deutlich größer dargestellt wurden als Benjmain Autos eigentlich baut....dank Geo Ham der die Zeichnungen gemacht hatte)......mal sehen ob es noch bezahlbar bleibt (also bitte nicht mitbieten)

    Benjamin Katalog 1927

    Dann wäre da noch eine  Anzeige.....die wie das Cover aussieht und in einer Ausgabe des gleichen Magazins erschienen ist.

    Benjamin Anzeige 1922

    Und am Wochenende war eine Versteigerung von 3 Dingen zur Marke Benjamin die ich gerne gehabt hätte....aber leider war das Eingabeformular nur mit einer franz. Bankverbindung möglich.

    Versteigerung

    3 von den 4 Dokumenten hatte ich schon.....den Katalog unten allerdings noch nicht. In der Mitte ist übrigens eine Ausgabe des Hausmagazins zu sehen das Benjamin herausgab.

    Also.....schaut doch mal in Eueren Kellern mal nach ob ihr noch was findet zu Benjamin....ich bin ein dankbarer Abnehmer.

  • Danke Schnauferlpost

    In der aktuellen Ausgabe "Das Schnauferl" die vom ASC herausgegeben wird ist ein kleiner Bericht über das Solitude Revival und siehe da...wir sind doch tatsächlich abgebildet.

    Schnauferlpost

    Ich kann das garnicht oft genug sagen....aber man freut sich immer wieder wenn man Bilder von sich auf einem Event wirklich findet. Das Problem ist ja, man macht von all den anderen Teilnehmer die tollsten Bilder nur wie fotogarfiert man sich selber und das in Fahrt?

    Ein Bild in einer Zeitung ....das ist schon was .....aber vermutlich lag es daran das meine Geschwindigkeit perfekt für eine einwandfrei Belendeinstellung geeignet war (Zeit hatte er ja....selbst für ein Objektivwechsel)..... ach ....egal....wir sind in der Zeitung

  • Wenn es das ist....hat sichs deutlich verbessert!

    Pieter aus Holland (die Michis Oldtimer Holland Außenstelle) sammelt alles was mit Versteigerungen zu tun hat und so beobachtet er den Markt und diesmal hat er mir wieder einen interessanten Link geschickt.

    Bei Bonhams wird ein wirklich sehr schönes Amilcar CS versteigert. Die Geschichte zum Fahrzeug die hier beschrieben wird erzählt das es 2005 von Australien nach UK kam und danach im Trial eingesetzt wurde. Nach einem weiteren Verkauf hatte dann der neue Besitzer diese wunderschöne Karosserie im Style einer Duval Karosserie (Duval machte viele Karosserien für Amilcar....meines hat z.B. eine) drauf machen lassen (und die ist wirklich gelungen).

    Amilcar CS

    quelle: http://www.bonhams.com/auctions/


    Amilcar CS

    quelle:http://www.bonhams.com/auctions/20930/lot/378

     

    Die Geschichte zu dem Auto kam mir bekannt vor und ich vermute die angegeben Daten sind nicht ganz richtig. 2007 wurde nämliche ein große Sammlung von Amilcar Teilen in Australien angeboten und dabei war ein Amilcar CS dabei das allerdings eine wirklich schreckliche Karosserie hatte. Ich weis das ziemlich genau da ich versucht hatte diese Teile samt Auto zu erwerben!

    cs1

     

    Wir waren leider nicht schnell genug und so kaufte ein Engländer dieses Auto sammt aller Teile.Die Teile konnte man später auf einer eigens dafür eingerichteten Seite dann einzeln kaufen. 2010 tauchte dann das Amilcar CS wieder bei Prewarcar auf und wie man auf dem Bild sehen konnte fuhr der damalige Besitzer Trials damit (kleines Bild rechst.....dabei wurde es vermutlich auch nicht schöner).

    Amilcar CS auf Prewarcar

    Ich denke also das hier ist das ursprüngliche Fahrzeug und dem Käufer von damals muss man ein echtes Kompliment machen. Er hat es nämlich gerettet und wieder in einen wirklich schönen und begehrenswerten Zustand gebracht.

    Wenn es zum Estimate von bis zu 29tsd bei Bonhams verkauft werden sollte....dann wäre es ein echtes Schnäppchen..denn so eine Karossier kostet für sich alleine schon mind. 15tsd EUR und diese hier ist wirklich sehr schön.

     

    Und irgendwie hatte ich das 2010 schon mal geschrieben....hier geht nix verloren

     

  • GN Spider: 91 Jahre und immer noch eine Schönheit

    91Jahre....das ist wirklich eine lange Zeit und wenn diese Teile Geschichten erzählen könnte, das würde wohl vermutlich dauern und wäre außerordentlich spannend.

    1922 GN Spider - wonderful to watch after 91 years of continuos racing
    quelle:http://www.flickr.com/photos/bristol400/9386698794/

    Das Fahrzeug hat sogar Falten und sie stehen ihm wirklich gut. :yes:

  • Solitude Revival 2013, warum warten so entspannend sein kann

    Ich war zum ersten mal beim Solitude Revival dabei und zwar weil Frank mich angesprochen hatte.

    Am Donnerstag gings los und ich bin mit Hänger und eingepackten Benjamin auf nach Stuttgart. Die Fahrt ging schnell und 3 Stunden war ich auch schon beim gerade im Aufbau befindlichen Fahrerelager.

    Solidtude Revival 2013

    Das Tolle und eine Premiere für mich waren die Zelte für die Fahrzeuge und eigentlich wurde mir bei der Anmeldung gesagt das ich keinen Stellplatz in einem Zelt hätte.....aber mir wurde dann doch einer zugeteilt und das erwies sich über die Tage noch als Glücksfall.

    Solidtude Revival 2013

    Ich muss allerdings zugeben das ich am Donnerstag noch recht alleine war denn die meisten reisten erst am Freitag an (was mir persönlich zu stressig war). Am Freitag in der Früh sind dann alle Garagennachbarn angekommen und über die Tage entwickelte sich eine wirklich nette Gemeinschaft in unserem Zelt.

    Es wurde repariert, angeschoben, eingekauft und viele Gespräche geführt. Jeder hatte seine Stühle dabei und so wanderte man von Auto zu Auto und geselltet sich zusammen.

    Solidtude Revival 2013

    Da es ziemlich sonnig dieses Wochenende war, war das Zelt natürlich der beste Platz und wurde zum festen und relaxten Bestandteil des Events. Ehrlich gesagt habe ich persönlich noch nie so einen entspannten Event mitgemacht ....und ich glaube allen Beteiligten ging es ebenfalls so.

    Solidtude Revival 2013

    Am Freitag gab es eine Abnahme noch für die Fahrezuge und so konnte man hier auch die nicht Vorkriegsfahrer bei netten Gespräche auf dem Weg zur Abnahme mal sprechen.

    Solidtude Revival 2013

    Am Samstag gings dann Los für den ersten Lauf.....nun das Benjamin war nicht nur das 2 älteste Fahrzeug in der Gruppe....sondern mit Abstand das Langsamste.

    Meine Nachbarin in einem wunderschönen Amilcar....konnte ich nicht überreden doch etwas Balast (für Chancengleichheit ) mitzunehmen. Mehrfache Angebote, für 10 Liter Eimer Wasser (die man ja brauchen könnte)....oder sogar schwere Benzinkanister aus Stahl wurden verweigert. Sohn musste beim Vater mifahren  (obwohl ein Leichtgewicht)...und so blieb mir nichts anderes übrig mich gaaaanz hinten anzustellen um das Feld nicht zu behindern.

    Solidtude Revival 2013

    Alleine Fahren hat übrigens seinen Vorteil....man hat unglaublich Platz und kann seinen Speed fahren (Mopsgeschwindigkeit) ohne dabei sich von anderen hetzten zu lassen.

    Die Schnellsten Fahrzeuge hatten übrigens ein Auto vorne drann (ich glaube um sie ein wenig einzubremsen).....aber....die langsamsten (also mich) hatten eines hinten drann (um die anderen zu warnen vermute ich)....und das war auch das einzige Fahrzeug das mich nicht überholt hat (er soll angeblich geflucht haben wurde mir gesagt....tja....sorry dazwischen sind 90 Jahre Entwicklungsarbeit....und die Oma würde man doch auch nicht hetzen...oder).

    Gefahren bin ich 2 Runden (angeblich sind andere 3 gefahren....aber der Beweis steht noch offen). Generell kann man aber sagen....die Leute sind auf der Seite der Schwachen und so gabs viele in deren Gesichter ich ein freudiges lachen sehen konnte (übrigens auch ein Vorteil meiner Geschwindigkeitsklasse....ich seh das noch!).

    Ach ja....überholt habe ich übrigens einen Riley (der hatte große Zündaussetzer gilt aber trotzdem).....und das Amilcar meiner Nachbarin ....wenn auch nur in der Boxengasse ( gilt auch ) der Wasserschlauch war gerissen und es sah ziemlich spektakulär aus. Gemeinschaftlich wurden übrigens repariert ....und nur weil die Motorhaube so klein ist....konnten keine 10 Mann am Auto arbeiten ...sondern nur 5.

    Probefahrt wurde natürlich auch noch erledig und das Auto war auch dann wieder voll Einsatzbereit (Wasserkanister wurde trotdem nicht mitgenommen am nächsten Tag)

    Solidtude Revival 2013

    Nach allen Läufen ging  dann das Zeltpeople-Life wieder los....entspannt wie schon zuvor.

    Solidtude Revival 2013

    Insgesamt muss man dem Team vom Solitude Revival ein großes Lob aussprechen....es war perfekt organisiert.....das Team hat sich extrem bemüht und war immer gut gelaunt.....und auf der Strecke waren vermutlich alle 500 Meter ein Streckenposten (bei 11,7 Km kommt da wirklich was zusammen).

    Mein herzliches Dankeschön an das Team....das war ein großartiger Event und alle in unserem Zelt hatten wirklich viel Spaß und freue mich auf 2015 (und Grüße an alle Zeltnachbarn vom letzten Wochenende)

  • Solitude Revival 2013....toll wars

    Heute hab ich nicht viel Zeit und so gibts erst mal die Bilder die ich gemacht habe.

    Solidtude Revival 2013

    Der Event war wirklich klasse und ich denke alle die dort waren hatten ein tolles Wochenende

    Hier gehts zu den Bildern

  • Hier könnt ihr mich am Wochenende treffen

    Solitude Revival 2013
    quelle & Startgruppe :http://www.solitude-revival.org/3-evn/2013/sr03-evt-13-group-C.htm

Footer:

Die auf diesen Webseiten sichtbaren Daten und Inhalte stammen vom Blog-Inhaber, blog.de ist für die Inhalte dieser Webseiten nicht verantwortlich.