Nach dem Spaß kommt die Arbeit und so ist nach jeder Fahrt das Putzen angesagt.

Putztag

Ich muss zugeben das ich das eigentlich ganz gerne mache und sicherlich mehr Putzutensilien besitze als meine Frau. Natürlich bin ich bestens ausgerüstet und so gibt es für jedes.....aber wirklich jedes Teil ein besonderes Putzmittel (von Lack bis Leder). Auch entdecke ich immer wieder etwas mit dem es noch besser gehen könnte und das dann natürlich in meine Sammlung muss (und so wächst der Bestand an Putzutensilien...irgendwie sollte ich mal zum Arzt gehen).

Putztücher spielen übrigens auch eine große Rolle und da gibt es mindestens 6 verschiedene die jedes mal zum Einsatz kommen.

Nach der Ausfahrt nach Maxlrain war waschen angesagt und so gings vor der Garage mit Eimer und Wasserschlauch ans Werk. Beide Fahrzeuge natürlich und als wir beim Trocknen angekommen waren ging leider auch noch der Regen los und so schnell konnten wir gar nicht beide Fahrzeuge in Sicherheit bringe (und das trocknen ging von vorne los).

Danach gings an den Lack denn so mancher Zuschauer in Maxlrain geht dann doch näher dran als es gut ist und das Ergebnis sind dann Kratzer im Lack und manchmal sehr tiefe!

Vor Jahren habe ich mal eine Familie erlebt deren Kinder auf das Trittbrett des alten Vorkriegsfahrzeug gingen um hinein zu sehen. Da die Erwachsenen keinen Anstalten machten die Kinder aufzufordern das zu unterlassen hatte ich mir die Frage erlaubt ob das Fahrzeug ihr eigenes wäre. Leider sties ich auf Unverständnis, denn die armen Kinder müssten doch auch was sehen! .....Daß ich dann gebeten habe die Kinder mögen doch die Erwachsenen mal erziehen ....ist eine andere Geschichte!

Leder wurde endlich auch gereinigt und gepflegt mit Ledermilch. Da ich schon dabei war haben die anderen Autos auch was abbekommen.

Messing- oder Nickelteile wurden dann auch noch gemacht und so kann man ganze Tage damit verbringen bis die Teile wieder glänzen (und zwar an allen Autos.....der Benjamin ist immer noch in Arbeit).

Natürlich gibt es immer noch Patina an den Autos aber so mancher verwechselt dreckiges Auto mit Patina Auch kann man die Dinge so putzen das sie sauber sind aber eben ihre Altersspuren nicht verlieren. Auch in Maxlrain war so manches Auto in einem derart dreckigen Zustand zu finden ganz zu schweigen von manchem Lack, der eine Reinigung dringend notwendig gehabt hätte (habe ich einen Tick? )

Das Ganze ist eigentlich nicht schwer und muss auch nicht jedes mal gemacht werden sondern einmal im Jahr reicht (danach gibts andere Mittel  ). Das dabei der Wert des Autos erhalten bleibt und es dann auch noch schöner anzusehen ist sollte eigentlich die Mühe wert sein! (und so viel Putzmittel ....wie ich...braucht man auch nicht dazu )