Seit 2 Jahren waren wir nicht mehr beim Oldtimertreffen in Maxlrain.

Maxlrain

Maxlrain liegt bei Bad Aibling/Irschenberg und von uns aus sind es knapp 120 km eine Strecke. Hört sich nach nicht viel an, allerdings muss man früh fahren denn die Fronleichnam-Prozessionen versperren einem manchmal den Weg.

Also gings um 8:30 Uhr los und ehrlich gesagt die Strecke ist einfach herrlich. Wir waren Gott sei Dank sehr früh dran und so mussten wir nur ein einziges Mal in einem kleinen Ort wegen einer Prozession kurz stehen bleiben. Ist eigenlich kein Problem so lange der Motor nicht heiß läuft oder die Zündkerzen zu gehen.

Diesmal haben wir sogar den Weg anstandslos gefunden und uns kein einziges Mal verfahren (ein Rekord ). Problematisch wurde es nur kurz vor Maxlrain, denn die anfahrenden Fahrzeuge machen einfach die Straßen dicht. Hier muss man als Vorkriegsfahrer besonders leiden...denn bis man an den Punkt kommt, wo die normalen Fahrzeuge in die frühen Parkzonen abfahren müssen und dann der restliche Weg zur Wiese frei wird ....wird es ein ziemliches Stopp and Go und das ist wirklich nichts für solche Fahrzeuge.

Auf der Wiese waren bereits tausende Oldtimer und wir haben trotzdem noch einen Luxusplatz bekommen.

AmilcarRiley

Das Wetter war im Gegensatz zur ganze Woche unglaublich schön....und damit auch heiß ....aber besser als Regen .

Da die Bavaria Historic dort auch ihren Start hat (und auch der Grund für das Oldtimertreffen ist) kann man sich dort die Fahrzeuge ansehen. In einem eigenen abgesperrten Bereich für den man als Oldtimerfahrer keinen Eintritt bezahlen muss kann man sich das Starterfeld ansehen.

In den letzten Jahren hatten man den Eindruck das dort mehr Vorkriegsfahrzeuge vorhanden waren (denn der Rest ist nicht wirklich mein Geschmack). Das schönste Auto, wie ich finde, ist der originale Rally der ein regelmäßiger Teilnehmer der Bavaria Historic ist.

Rally

 

Kennt Ihr die Anzeigen in der Bugatti Sparte bei denen manchmal auf VW Basis aufgebaute Fahrzeuge auftauchen. Ehrlich gesagt würde sich Ettore im Grab umdrehen, wie sein Name da missbraucht wird. Leider hat wohl die Bavaria Historic einen solchen Club eingeladen und so durfte eine große Anzahl von Fahrzeugen dieser Gattung (teilweise mit Bugatti Schildern bestückt ) dort ein Sondertreffen in dieser besonderen Lage machen (während die originalen Oldtimer auf der Wiese stehen?). Also ehrlich gesagt kann ich da nur den Kopf schütteln.

Generell sind beim Treffen sehr wenig Vorkriegsfahrzeuge anzutreffen und es wäre doch eigentlich gut auch solche Fahrzeuge vermehrt dort anzutreffen. Hilfreich hierzu wäre diesen auf der Wiese einen besonderen Platz einzuräumen damit sie nicht untergehen unter all den anderen Fahrzeugen (die teilweise noch nicht mal Oldtimer sind).

Beim Heimfahren gibt es dann noch eine Herausforderung, nämlich aus dem Gelände wieder raus zukommen. Denn da staut es sich ebenfalls und meist noch schlimmer als beim Hereinfahren. Als Vorkriegsfahrer bleibt einem eigentlich nichts anderes übrig als am Feld auf der Gegenfahrbahn vorbei zu fahren . Denn sonst geht Motor oder Kupplung komplett kaputt  (und ich hatte den Eindruck das die anderen Fahrer dafür Verständniss hatten....hoffe ich zumindestens ).

Das schönste ehrlich gesagt war die Fahrt dorthin und bekanntlich ist ja der Weg das Ziel.

 

Einige wenige Bilder von Maxlrain 2012 findet Ihr hier