Wie jedes Jahr schaut mal man so hinter sich und was so alles war. 2010 war irgendwie kein wirklich ausgefülltes Oldtimerleben ....denn aus beruflichen Gründen bin ich deutlich weniger zum Fahren gekommen als in den Jahren zuvor .

Aber mal sehen was so war:

 

Februar 2010 Natürlich ging es im Februar wieder in die schwäbische Alb zum Cyclecartreffen

Und diesmal war sogar die Motor Klassik dabei...die allerdings bis heute noch nicht darüber berichtet hat. Dabei gab es unglaubliche Bilder, denn es waren professionelle Fotografen dabei und ich habe bereits Fotos gesehen. Auf Nachfrage ob ich welche bekommen könnte....gabs die Antwort...erst wenn veröffentlicht. Naja....evtl. wird das dann wohl zur nächsten Februar-Ausgabe der Motor Klassik hoffentlich mal was werden.

 

 

Mai 2010

Kaum zu glauben aber wir hatten dort zum ersten mal Zeit die Autos zu bewegen und so wurde dies die erste Ausfahrt

Eigentlich sollte der Fiat mit.....aber er hatte noch einen Defekt und musste erst repariert werden.....und so gings mit Riley und Amilcar bis nach Landsberg....und ein Eis gabs natürlich auch

 

 

Juni 2010

Juni war wirklich was los....denn zuerst ging es zum Classic Sprint

Eine etwas längere Tour....denn es ging weit über 300 km und 2 Tage lang durch herrliche Landschaft....wirklich klasse!

Dann haben wir unseren Fiat mit an den Bodensee genommen und haben unsere Freunde Rolf und Gabriela in der Schweiz getroffen und einen wunderschönen Tag verbracht (und das beste Nußeis meines Lebens gegessen)

 

 

Juli 2010

Im Juli haben uns Rolf und Gabriela besucht. Sie sind auf eigener Achse in Ihrem Austin 20 von der Schweiz nach Utting gekommen.

Unsere geplante Ausfahrt hatte sich allerdings als eine Ausfahrt mit Hindernissen entwickelt und so sind wir gerade mal 5 Km weit gekommen. Daß Gabriela dank meines Kaffee fast aus den Latschen gekippt wäre (ich hab nur genau das ausgeführt was mir aufgetragen wurde.....mehr Präzision bitte ).....ist eine andere Geschichte.

 

August 2010

Wir hatten dieses Jahr das Glück wieder einen Startplatz bei den Classic Days von Schloss Dyck zu bekommen und es war wie im Vorjahr ein super Event.

Diesmal hatten wir von vielen Besuch (Jürgen, Pieter, Jos, Gereon mit Sohn uvm)....und ich hatte sogar einen kleinen Beifahrer dabei (der seither Rennfahrer als Berufswunsch angibt ).

 

September 2010

Im September gings nach Holland zur Rallye Weert-Arcen-Weert und sie war wie schon vor 2 Jahren eine Reise wert. Jos und sein Team haben wirklich tolle Arbeit geleistet und wir haben auch Toby aus England dort wieder getroffen.

 

 

Oktober 2010

Oktober ist traditionell die letzte Ausfahrt im Oldtimerjahr. Dieses Jahr haben wir uns bis ins Piemont getraut (allerdings nicht mit Vorkrieglern sondern mit der Pagode).

Das Ganze war so erlebnisreich das ich daraus 3 Blogs gemacht habe.

Die Tour hatten Rolf und Gabriela wieder organisiert und es war wirklich herrlich!

 

Zusammenfassung:

Der Anfang war also ziemlich schleppend dieser Oldtimersaison ......aber zum Schluss war dann doch ganz schön was los. Ich möchte mich bei all den Lesern bedanken ....und ganz besonders bei denen die immer wieder mal was zu diesem Blog beitragen mit ihren eigenen Geschichten (z.B. Jürgen oder Detlef). So manches Geheimnis eines Auto konnte dann dank der Leser auch gemeinsam gelöst werden.

 

Ich wünsche nun allen eine guten Rutsch ins neue Jahr und eine wunderschöne Oldtimersaison 2011.